Pinot Nero

Produktionsgebiet: D.O.C. Friuli Colli Orientali
Traubensorte: 100% Pinot Nero 
Weinbausystem: Friaulische monocapovolto (hoher Rebstock mit Überhang) und das französische Guyot-System mit einer Bepflanzungsdichte von 4.500-5.000 Rebstöcken pro Hektar 
Lesezeit: Erste Septemberwoche 
Weinbereitung: Die Trauben werden im höchsten Reifegrad von Zucker und Karbolsäure gelesen, die Weinbeeren entrappt und angequetscht. Die so gewonnene Maische fermentiert dann in Kontakt mit den Beerenschalen. In dieser Phase findet wiederholte Male eine Umwälzung der Maische statt, um den Übergang von Farbe und Tannin von den Beerenschalen auf die gärende Maische zu begünstigen. Nachdem der Abstich des Mostes eingeleitet ist, müssen die alkoholische und malolaktische Gärung (biologischer Säureabbau) abgeschlossen sein, bevor der Wein umgefüllt wird. Der Wein gelangt dann in den Keller, wo er in französischen Holzfässern zu je 25 hl langsam reift. Im Februar wird er schließlich in Flaschen abgefüllt.
Vertrieb: Zu Frühjahrsbeginn, 18 Monate nach der Lese.
Durchschnittliche Werte: Säuregehalt 5,3 g/L; Alkoholgehalt 12,50% Vol.
Farbe: Rubinrot. 
Duft- und Geschmacksnoten: Ausgeprägter, charakteristischer und delikater Duft, aus dem sich Noten von Himbeere und Waldfrüchten hervorheben. Der Geschmack ist trocken, leicht würzig, gefällig, mit einer leicht bitteren Note, samtig.
Serviertemperatur: 16 - 18 °C
Serviervorschläge: Der Wein passt vorzüglich zu hellem Fleisch und jeder Art von Geflügel sowie zu fettem Fisch (Aal), der auch mit Sauce serviert werden kann.