Die Region04

04Die Region

Wir wissen, woher wir kommen, um zu wissen, wohin wir gehen können.

Friaul Julisch Venetien, die Region im äußersten Nordosten Italiens, verfügt über alte und solide Weinbautraditionen mit mehr als 15.000 Hektar Weinbergen, von denen mehr als die Hälfte für weiße Trauben bestimmt sind. Die Weinberge von La Tunella befinden sich alle im Weinbaugebiet Colli Orientali del Friuli, einem absoluten Spitzengebiet für hochwertige und äußerst elegante Weißweine.

04Die Merkmale

Colli Orientali, ein weltweit einzigartiges Weinbaugebiet

Die Colli Orientali del Friuli gelten aufgrund der besonderen Bodenbeschaffenheit und des günstigen Mikroklimas als eines der besten für den Weinbau geeigneten Gebiete. Die von Menschenhand terrassierten Hügel werden von den Julischen Voralpen vor den kalten Nordwinden geschützt und durch die Brise der nur wenige Dutzend Kilometer entfernten Adria angenehm erwärmt.
Die Böden bestehen aus abwechselnden Mergel- (kalkhaltiger Ton bzw. auf Friaulisch: „Ponca“) und Sandsteinschichten (verkalkter Sand), die reich an Kalk, Kalium und Phosphor sind. Von den 70 Hektar Land von La Tunella, die alle mit Weinreben bebaut sind und im D.O.C.-Weinbaugebiet liegen, sind 70 % für Weißweine und die restlichen 30 % für Rotweine bestimmt - ein Verhältnis, das die Tradition dieses Weinbaugebiets widerspiegelt.
04Das Gebiet

Für die Geografie von La Tunella.

La Tunella liegt im östlichsten Teil von Friaul Julisch Venetien, der Region im äußersten Nordosten Italiens, in der Nähe von Venedig, aber an der Grenze zu Österreich und Slowenien. Unsere Weinberge liegen zwischen den Gemeinden Cividale del Friuli, Premariacco, Manzano und Corno di Rosazzo.

La Tunella
Friuli Colli Orientali
04Die Weinberge

Von der winterlichen Ruhe zur wieder erwachten Schönheit im Frühling.

Wir besitzen insgesamt siebzig Hektar Weinbaufläche. Als Reberziehungssystem verwenden wir die traditionelle französische Guyot-Erziehung und das friaulische Monocapovolto-System (hoher Rebstock mit Überhang). Die durchschnittliche Stockdichte liegt bei etwa fünftausend Rebstöcken pro Hektar. Der Ertrag ist für eine bessere Traubenqualität auf 70 Doppelzentner pro Hektar begrenzt.

Wir bauen autochthone Rebsorten wie Friulano, Ribolla Gialla, Malvasia Istriana, Verduzzo Friulano, Picolit, Refosco dal Peduncolo rosso, Schioppettino, Pignolo, aber auch internationale Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon, Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc an.